Home

LIVE SUPPORT

"552 5.3.4. Header size execeeds fixed maximum size" Fehlermeldung von Exchange 2010 oder Exchange 2007

Emails mit extrem langen headern (meist wegen sehr langen Empfängerlisten) werden von Exchange mit dieser Fehlermeldung abgelehnt. POPcon kann da leider nicht viel tun und verschiebt diese Emails deshalb in den BADMAIL Ordner (innerhalb c:\Programme (x86)\POPcon).

Wenn Sie Exchange dazu bringen wollen auch solche Emails zu akzeptieren können Sie das mit einem Exchange Management SHELL Kommando tun:

Zunächst sollten Sie die Liste der Empfangskonnektoren und deren jeweils eingestellter Maximaler Headergröße aufrufen:

get-receiveconnector | format-list -property identity,maxheadersize

Auf unserem eigenen Server sieht die Ausgabe des Kommandos dann so aus:

Identity : WIN-DKVEC8768RS\Default WIN-DKVEC8768RS
MaxHeaderSize : 64 KB (65,536 bytes)

Identity : WIN-DKVEC8768RS\Client WIN-DKVEC8768RS
MaxHeaderSize : 64 KB (65,536 bytes)

Identity : WIN-DKVEC8768RS\local apps relay
MaxHeaderSize : 64 KB (65,536 bytes)

Nun wählen Sie den Empfangskonnektor aus der auf Ihrem Server für den Mailempfang von POPcon aktiv ist. In den meisten Fällen wird dies der "Default YOURSERVERNAME" Konnektor sein. Um die Maximale Headergröße zu erhöhen können Sie dieses Kommando verwenden:

set-receiveconnector -identity Default* -MaxHeaderSize 256kb

Sie können den Erfolg durch erneutes Aufrufen von get-receiveconnector wie oben überprüfen.

Nun können Sie die von POPcon in den BADMAIL Ordner verschobenen Emails noch einmal zustellen lassen indem Sie die entsprechenden Maildateien *.msg vom BADMAIL Ordner in den PICKUP Ordner verschieben. Im nächsten Mailzyklus von POPcon werden dann diese Emails noch einmal zugestellt und sollten nach Ihrer Änderung im Konnektor jetzt auch durchkommen.