Home

LIVE SUPPORT

Den SBS2003 POP Konnektor durch POPcon ersetzen

POPcon hat gegenüber dem in SBS2003 eingebauten Microsoft POP3 Konnektor mehrere Vorteile. Unter anderem erlaubt POPcon auch SSL-Verbindungen, lässt sich so einstellen das er nicht nur alle 15 Minuten sondern bis herunter zu alle 1 Minute die Emails holt und hat keinerlei Probleme mit Emails die zu groß sind oder die fehlerhafte Headerfelder haben.

Um den eingebauten POP3-Konnektor durch POPcon zu ersetzen gehen Sie am besten so vor:

  1. Sie sollten zuerst den Microsoft POP3-Konnektor Dienst unter Systemsteuerung, Dienste beenden und deaktivieren damit er beim nächsten Systemstart nicht wieder anläuft und den POPcon Dienst stört.
  2. In der Exchange Server Konfiguration sollten Sie einmal kontrollieren ob der virtuelle Standardserver für SMTP (unter Protokolle, SMTP) dort korrekt eingerichtet ist. Dies ist eine Anleitung dafür: https://www.servolutions.de/support/installexchg2003.htm#section2
  3. Dann POPcon installieren.
  4. Als erstes sollten Sie auf der EXCHANGE Konfigurationsseite in der POPcon Konfiguration den Namen des Exchangeservers konfigurieren oder einfach direkt die IP-Adresse.
  5. Danach sollten Sie erst einmal ein einzelnes POP3-Konto unter POP3/IMAP einrichten. In den meisten Fällen sollten Sie „Einzelkonto“ und NICHT „Sammelkonto“ wählen. Außerdem konfigurieren Sie eine feste Weiterleitungsadresse für alle Emails die von diesem Konto abgeholt werden. Das sollte im Normalfall einfach die externe Emailadresse des Benutzers sein – benutzer@domain.de z.B.
  6. Jetzt können Sie manuell mit dem POPconAdmin einen Mailabruf starten und im Protokollfenster verfolgen wie POPcon die Emails von diesem Konto abholt und Sie danach alle an den Exchangeserver weiterleitet.
  7. Wenn alles funktioniert hat dann richten Sie jetzt die weiteren Konten ein