Home

LIVE SUPPORT

Tobit David Tipp 2: Erlaubte Domäne konfigurieren

Verschiedene User haben uns mitgeteilt das von POPcon angelieferte Emails bei Tobit alle als Text dargestellt werden ohne Anhänge und das man den Mailheader im Text sehen kann. Dies lässt sich leicht korrigieren:

In der Tobit David Konfiguration bitte einmal unter Datenbanken den Eintrag "Erlaubte Domain Namen" auswählen und die eigene Internetdomäne ("ihrefirma.de" o.ä.) hinzufügen:

Erklärung die wir dazu in einem Tobit-Forum gefunden haben: "Wird über David eine eMail von einer Aussenstelle versendet, prüft der DvISE PostMan ob es sich bei dieser Domäne um eine interne Domäne handelt oder ob diese nach Extern weitergeleitet werden soll. Der DvISE PostMan prüft bei einer Weiterleitung anhand der Datenbank "Gültiger Domänenname", ob diese Domäne vom DvISE-Server verwaltet wird. Befindet sich diese Domäne in der Datenbank, werden alle weitergeleiteten Nachrichten im Tobit Archive System abgelegt. Befindet sich die Empfängerdomäne nicht in dieser Datenbank, wird die Nachricht um den DvISE-Befehl "DIRECTDATA" ergänzt, wordurch die Nachricht nicht mehr vom DvISE Service Layer aufgeschlüsselt wird. Daher erscheint eine Nachricht, die Sie über den DvISE-Server weiterleiten, im Tobit Archive System mit den Header-Informationen in der Nachricht"