Home

LIVE SUPPORT

Exchange sendet keine Emails an Empfänger unserer eigenen Internetdomain ins Internet. Ein Teil meiner User holt aber die POP3 Postfächer direkt beim ISP ab.

Die Lösung des Problems hängt von der verwendeten Exchange Version ab:

Exchange 2003 und Exchange 2000:

Exchange 2003/2000 versendet keine Emails an das Internet für Domains die unter Exchange System Manager > Empfänger > Empfängerrichtlinien > Eigenschaften der Default Policy > E-Mail-Adressen gelistet sind. Andererseits nimmt der SMTP-Teil von Exchange keine Emails für Domains die nicht hier gelistet sind an.


Es gibt trotzdem eine Lösung, Sie können so vorgehen:

  1. Zusätzliche lokale Domain "@ihrefirma.local" o.ä. in die Default Policy eintragen.
  2. Allen Empfängern in Ihrer Domain im "Active Directory Benutzer und Computer" Applet zusätzlich zu "@ihredomain.de" auch noch eine "@ihrefirma.local" SMTP Adresse hinzufügen. Als Hauptadresse lassen Sie die ursprüngliche externe Domainadresse stehen damit von Ihren Usern gesendete Emails die richtige Absenderadresse beinhalten.
  3. In POPcon müssen Sie jetzt die Einstellungen so ändern das nicht mehr an user@ihredomain.de sondern an user@ihrefirma.local weitergeleitet wird. Die Einstellung dafür hängt davon ab ob Sie Einzelpostfächer oder ein Sammelpostfach verwenden:
    Einzelpostfächer: Einfach user@ihrefirma.local anstatt user@ihredomain.de in den einzelnen POP3 Einstellungen der Postfächer eintragen.
    Sammelpostfach: Nutzen Sie das Feature "Domänenersetzung" auf der "Spezial" Konfigurationsseite um Empfängerdomain "ihredomain.de" auf "ihrefirma.local" umzusetzen. Diese Lösung ist nicht empfohlen da es so leicht zu Mailschleifen bei mehreren Empfängern in einer Email - teilweise intern, teilweise extern - kommen kann.
  4. Jetzt können Sie die externe Domain "@ihredomain.de" aus der Exchange Default Policy entfernen.

Nun können Sie wieder Emails an User ausserhalb Ihres Exchange aber innerhalb Ihrer eigenen Internetdomain senden ohne das Exchange gleich selbst antwortet weil der Empfänger lokal nicht existiert. Trotzdem können Sie Emails für Ihre Internetdomain empfangen und auch Ihre Absenderadresse stimmt noch.


Exchange 2007 und Exchange 2010:

Exchange 2007/2010 versendet keine Emails an das Internet für Domains die unter Exchange Management Console > Organisationskonfiguration > Hub Transport > Akzeptierte Domänen als authorisierende Domänen eingetragen sind. Andererseits nimmt der SMTP-Teil von Exchange keine Emails für Domains die nicht hier gelistet sind an.

Glücklicherweise bietet Exchange 2007/2010 aber auch die Einstellung "Externe Relay Domäne" anstatt "Authorisierende Domäne" als alternative in den Einstellungen unter "Akzeptierte Domänen" an. Bitte wählen Sie diese Einstellung für Domänen die nur zum Teil in Ihrem Exchange vorhanden sind.

Wichtig: Sie sollten in POPcon für diese Domäne kein Sammelpostfach abfragen. Sammelpostfächer die Emails nicht für die gesamte Domäne sondern nur für einen Teil der Domain erhalten funktionieren nicht einwandfrei in dieser Konfiguration. Wenn Sie nur einen Teil der Domain in Ihrem Exchange haben sollten Sie nur Einzel-POP3 Postfächer abrufen.