Home

LIVE SUPPORT

Wie kann ich Unzustellbarkeitsnachrichten wegen nicht-existierender Mailadressen versenden lassen?

Unzustellbarkeitsnachrichten (NDRs, non-delivery reports) zu versenden falls eine Email ankommt die an eine nicht existierende Adresse gerichtet wurde ist ein Exchange Feature. In POPcon selbst müssen Sie nur die Umleitung an einen Postmaster o.ä. bei unbekannten Zieladressen ausschalten damit POPcon versucht die Email an die (unbekannte) ursprüngliche Adresse zuzustellen. Exchange selbst sendet dann die Unzustellbarkeitsnachrichten falls Exchange nicht so konfiguriert ist das die Email schon im SMTP-Protokoll mit POPcon abgelehnt werden bevor Sie von Exchange verarbeitet werden. Sie können dies so in Exchange konfigurieren:



1. Unzustellbare Emails bei Exchange 2007/2010 nicht ablehnen sondern Unzustellbarkeitsnachrichten (NDRs) versenden


Bei Exchange 2010 werden Emails an nicht existierende Empfänger per default im SMTP Protokoll abgelehnt. Diese Ablehnung muss zuerst abgeschaltet werden damit diese Emails von Exchange angenommen und dann Unzustellbarkeitsnachrichten versandt werden:

  1. Öffnen Sie die Exchange Management Cosole und gehen Sie zu Organisationskonfiguration, Antispam. Dort öffnen Sie bitte die Eigenschaften der Empfängerfilterung":

  2. Auf der Seite "Blockierte Empfänger" muss der Haken bei "Nachrichten blockieren, die an Empfänger gesendet wurden, die es im Verzeichnis nicht gibt" entfernt werden. Danach werden diese unzustellbaren Emails von POPcon im SMTP Protokoll nicht mehr abgelehnt sondern angenommen und Exchange sendet dazu jeweils eine Unzustellbarkeitsnachricht.



2. Unzustellbare Emails bei Exchange 2003/2000 nicht ablehnen sondern Unzustellbarkeitsnachrichten (NDRs) versenden


Sie können innerhalb des Exchange System Manager die Ablehnung unzustellbarer Emails so abschalten und NDRs ein- und ausschalten:

  1. Öffnen Sie den Exchange System Manager und gehen Sie zu Globale Einstellungen, Nachrichtenübermittlung, Eigenschaften (der Nachrichtenübermittlung):

  2. Auf der Seite "Empfängerfilterung" muss der Haken bei "Empfänger filtern die nicht im Verzeichnis vorhanden sind" entfernt werden. Das ist sonst der häufigste Grund für die Fehlermeldung.

  3. Exchange System Manager öffnen. Globale Einstellungen > Internet Nachrichtenformate wählen und dann mit Rechtsklick auf der rechten Fensterseite auf "Standard" die Eigenschaften aufrufen:

  4. Hier können Sie auf der Registerkarte "Erweitert" die Unzustellbarkeitsnachrichten unter "Unzustellbarkeitsberichte zulassen" ein- und ausschalten: