Home

LIVE SUPPORT

Wie funktioniert die POPcon PRO Antispam Funktion/Warum ist die Erkennung nicht 100 prozentig exakt?

Die POPcon Antispamfunktion basiert neben von Ihnen selbst definierten Black- und Whitelisten für Absender,Empfänger und Worte im Betreff und Mailtext hauptsächlich auf im Internet verfügbare Blacklist-Servern.

Diese Server listen die IP-Adressen (nicht die Emailadressen!) von Spamversendern und POPcon prüft alle eingehenden Emails darauf ob sie von einer dieser IP-Adressen kommen. Der Inhalt der Email wird dabei nicht geprüft!

Die Blacklistserver selbst haben im Internet verteilt sogenannte Spamtraps – Emailadressen die nicht normal benutzt werden und nur dem Fangen von Spammails dienen. Alle eingehenden Emails in diesem Spamtraps führen automatisch zum Listen der Absende-IP auf den Blacklist Servern.

Leider missbrauchen die Spammer gern DSL Anschlüsse und sogar an DSL hängende Rechner anderer Leute um die Spams zu versenden und so landen die IP-Adressen von DSL Anschlüssen häufig auf den Blacklisten. Bei DSL erhält jeder Kunde aber alle 24 Stunden eine neue IP-Adresse und wer heute die IP-Adresse eines Anschlusses erhält der gestern von einem Spammer missbraucht wurde der ist damit leider auch als Spammer gelistet. Dies kann dann zu fälschlicher Erkennung als Spam führen. Die Telekom und alle anderen DSL-Provider versuchen natürlich mit allen Mitteln den Missbrauch durch Spammer zu verhindern und auch die IP-Adressen immer wieder von den Blacklisten zu entfernen.

Im Gegenzug ist die IP-Adresse eines Spammers natürlich die ersten Stunden nachdem ein Spammer anfängt von einer frischen IP-Adresse Spams zu versenden noch nicht bekannt und gelistet, in dieser Zeit können die Spams noch nicht durch IP-Blacklisten erkannt werden.

Auch eine Textanalyse wie sie z.B. Outlook durchführt kann niemals 100%ig arbeiten da die Spammer mittlerweile die entsprechenden Worte a la "V1.a-gr+a" verunstalten und sogar Bilder anstatt Text verwenden.

Antispam ist und bleibt eine schwierige Aufgabe, wir werden aber weitere Antispam-Verbesserungen in POPcon integrieren und sind immer an Vorschlägen dafür (an whishlist@servolutions.de) interessiert.